Mittwoch, 14. September 2011

mmmmmh.....

....brauch ich heute was zu schreiben...nur...
mmmmh...war lecker!!!

Kommentare:

  1. Das sieht aber wirklich nach "mmmmhhhhh" aus. So fein!
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmmmmhhhhh da möchte man am liebsten grad reinbeissen...
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. und genau so siehts auch aus!!!!
    Mmmmmmmmmmmhhhhhhhh und ganz herzliche Grüsse,
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Da bekomme ich gleich wieder Hunger :-)!!
    Guten Appetit
    Berni

    AntwortenLöschen
  5. ... und ig würg mi Kaffi eifach eso blutt abe. So gemein:-) Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  6. Ich sitze mit Hunger am PC und dann dieses Bild!!!!! Sieht sehr fein aus...........
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht ja lecker aus.Selber gebacken??Glaub schon..
    liebe Grüsse Linda

    AntwortenLöschen
  8. Stimmt,es brucht nid immer Wort...do scho gar nicht!!!Es gluschtet mi au so...wod gar nid wüsse wie fein und...
    liebi Grüess Daniela

    AntwortenLöschen
  9. wie lecker...ich bekomme schon wieder hunger!
    lg andrea

    AntwortenLöschen
  10. Uff, Glueck gehabt: ich sitze nämlich gerade während meiner Mittagspause (plus 'Futter') vorm PC (ich ess' nämlich nicht gerne alleine ;-) )
    Neugierige Frage: was war denn da drinnen, bitte? Es gibt da ja ein paar Möglichkeiten aber ich kann's trotz Vergrößern (und fast hineinbeissen ;-) ) nicht 100 %ig identifizieren. Schaut irgendwie nach Apfel in Pudding-Creme o.ae. aus - yumm!

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  11. hmmmm, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Der sieht so lecker saftig aus. Apfel mit Quark?
    Viele liebe Grüße sendet Dir Inken

    AntwortenLöschen
  12. mmmmmmhhhhhhh....zum dribissa gseht dä us!
    verrotisch üs villicht ds'rezept?

    mmmmhhhhhh....an schöna tag!
    carla

    AntwortenLöschen
  13. hets ächt morn no nes Stückli????

    (dä isch kauft, gell???)

    AntwortenLöschen
  14. und ich dachte einer ist für mich...............

    AntwortenLöschen
  15. *sabber*
    Das SIEHT aber auch lecker aus -- meiiine Herren!

    Es ist ja grad Apfelzeit und Apfelkuchen in jeglicher Form ist auch hier immer gern gesehen :-)

    LG Lehmi
    (wieder heile Zuhaus)

    AntwortenLöschen
  16. Tja, liebe Freunde - da träumen wir alle von suess und Apfel-Inhalt.
    ABER: da ich selbst in einer 'Tochter (Australien) von Pie-Country' (GB) lebe, kenne ich dieselbe Optik halt auch in würziger Version:
    leicht salziger Muerbteig gefuellt mit Fisch-Stueckchen und Curry-Sauce.
    Lee-Ann, bitte sei jetzt so lieb, klär' uns auf und lass' uns bitte nicht in Dummheit sterben ;-) :-D
    Und bitte erzählt mir nicht, dass die Schweiz 'soooo was' (pie) nicht kennt (hat vermutlich nur einen anderen Namen!*); schliesslich hab' ich mich bei meinem letzten Aufenthalt auch schon amüsiert über die Integration vom "Kebab-Huesli" ;-)

    Schoenes Wochenende und liebe Grüße rundum,
    Gerlinde

    * da war noch einmal die Geschichte, wo Gerlinde's Mutter partout darauf bestand während der seltenen Anwesenheit der Tochter in der Heimat wirklich 'lebenswichtig' und UNBEDINGT eine Kochsendung ansehen zu müssen, WEIL die da zeigen wie eine 'Minestrone' gekocht wird.
    Zum lapidaren Kommentar der Tocher von ".. ah ja, Gemuese-Suppe italienisch" war sie dann stockbeleidigt ueber meine vermeintliche Besserwisserei (Allerleirauh; klingelt was?!)
    Die Enttaeuschung von Mutter war seeehr gross, als sich Minestrone in der Tat nur als anderer Name für 'Gemüse-Suppe' (mit leicht anderen Zutaten) herausstellte.
    Jaaaa, Sprache(n): EIN Separations-Punkt auf dieser Welt; ich LIEBE manche Ecken der Schweiz für ihr 'Talent für einige Sprachen dieser Welt auf flächenmäßig kleinem Bereich'; Hut ab - noch in 100 Jahren!
    Vielleicht hilft dieser Satz auch zur Motivation manch 'anti-lern-begeisterter' Kinder in dieser Angelegenheit (ich weiss nämlich von mehr Bewunderern dieser Gabe dieses Landes!)

    AntwortenLöschen
  17. P.S.: Etwas Logik in meinem Holzkopf laesst mich nach einer weiteren Gross-Aufnahme-Besichtigung allerdings auch in Richtung 'suessl Kuchen' tippen. Mir fällt nämlich beim besten Willen NICHTS ein, was man 'in weiss' in deeeer Menge über eine Pie streuen könnte (und dann noch essbar wäre ;-) !)
    Verdacht ist Puderzucker hier. Lee-Ann, kriege ich jetzt '100 Punkte' fuer's richtig raten ? :-) :-D

    Mehr liebe Grüße,
    Gerlinde
    (aber kochtechnisch bekamen wir eine weitere Idee durch meinen vorherigen 'Sermon' - gelle ? ;-) :-)

    AntwortenLöschen
  18. Hmmm. Ja das sieht nach Apfelkuchen aus.
    Und an die obige Gerlinde: In der Schweiz gibts auch salzige Kuchen. Die nennen wir Wähen, Tünne , Kuchen oder auch Fladen. Mann kann den neutralen (nicht süssen) geriebenen Teig mit Früchten auf den geriebenen Haselnüssen belegen und dann ein Ei, Rahm, Zuckerguss darüber giessen und so backen oder aber man macht Käsewähe mit einer Schweizerkäsemischung, Zwiebelwähe, Gemüsewähe etc.pp.
    Gruss Chnuesi (Iris)

    AntwortenLöschen
  19. @ Chnuesi

    :-) dacht' ich's mir doch - alles eine Frage des Namens/der Sprache.
    Merci vielmols fuer mein bischen Schwitzerisch-Skill aufpeppen ;-)
    und kochen lernt man hierbei auch noch - great.
    Ich meine, ich hab's ja schon einmal fertiggebracht, dass ich zwar eine italienische Schwiegermutter hatte - jedoch ohne passenden Sohn/Ehemann für mich dafür. Mit dem konnte ich mich absolut nicht 'einigen' - ausser per 'seinem Geschäft', einem Delikatessen-Laden :-D
    ABER seine Mutter war fantastisch; was ich von deeeer Frau alles gelernt habe - traumhaft.
    ... und SIE hätte mich immer sooo gerne als die (vermeintlich; so mein Verdacht mich selbst kennend!!!) bessere Schwiegertochter gesehen, anstelle der, welche der Sohn zur Frau gewählt hat. :-D
    Ihr Sohn und ich mochten die 'legale schon existierende' Schwiegertochter seeehr gern. Nur Mutter war halt sooo viel mehr von mir begeistert, weil hochgradigst am Kochen interessiert - oh Mann!


    In diesem Sinne: merci noch mal und auf widaluaga (= stimmt das?)
    Gerlinde

    AntwortenLöschen