Freitag, 26. August 2011

Biene Maya...


Hätte ich heute die Biene Maya getroffen...dann
hätte ich ja noch freude gehabt. Wir sind gemütlich durch
den Wald gelaufen und plötzlich spurtet meine
grosse Syra wie eine Wilde ab...Amy die kleine schreit
und ich spüre überall auwa!!! Die fiesen Bienen sind
am Boden in einer Vertiefung gewesen und haben
die arme Syra mindestens 10x gestochen...klein Amy, die
bereits bei einem Stich allergisch ist bekam drei Stiche ab
und ich habe auch drei erwischt...

...also husch husch ab zum Tierarzt bevor Amy
reagiert...beide Hunde bekamen eine Spritze..Syra
hatte schon Temperatur, die arme war ja auch total
gestresst und ich bekam ein Glas Wasser
und Kühlelemente um meine Stiche zu kühlen.

Morgen...ja morgen geh ich mal die Rechnung
zahlen...Geld hatte ich ja keins mit im Wald und ab
sofort vergesse ich mein Notfall-Set niiiie
mehr, wenn ich spazieren gehe!!!

Kommentare:

  1. Oh, liebe Lee-Ann, liebe Hündchen, das tönt ja schrecklich. Ich hoffe, dass ihr trotzdem eine ruhige Nacht verbringt, nach dieser Aufregung braucht ihr die ja sicher.
    Wespenstiche sind ja kein Problem, aber Bienenstiche tun richtig weh.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Einfach so angegriffen? Ach du meine Güte! Was für ein Schreck! Wünsche euch allen gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  3. Ohjehh,Du hesch au Erläbniss!Hoffendli duets de nids fescht weh und bisse!
    Gueti Besserig!
    Pfuset guet,Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Ui scheiiiiiibenkleister. Gute Besserung euch Dreien! Ich hab etwas ähnliches auch mal erlebt. Plötzlich waren da Bienen die aus einem Loch auf dem Acker kamen.
    Liebi Grüess
    Dany

    AntwortenLöschen
  5. Oh je, ihr Armen.
    Das hat bestimmt auch ziemlich geschmerzt. Gut, dass ihr schnell beim Tierarzt sein konntet.
    Hoffentlich geht es euch allen schnell wieder gut.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  6. ihr armen!!!! bienen sind doch eigentlich eher die ruhigen, "coolen" tierchen die nicht gleich angreifen. aber in dem fall seid ihr denen siche grad durchs "wohnzimmer" gelaufen....

    elia bekam heute im wald beim spielen seinen ersten wespenstich am finger. bei ihm hat gott sei dank kaltes wasser und ein brei aus breitwegerich gereicht. aber eben, wespenstiche sind halt auch wirklich nicht so fies wie bienenstiche.

    glg
    katja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lee-Ann,
    Oh je..da kann ich nur für alle gute Besserung wünschen!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Schnelle Besserung euch Dreien!
    Ich liebe Honig ... aber ich hasse Bienen und Wespen!

    Ganz liebi Grüess - ZiZi

    AntwortenLöschen
  9. Ich fühle mit euch - und wünsche gute Besserung!
    Ich glaube, dieses Jahr sind sie besonders wild.
    Liebe Grüße von Antje

    AntwortenLöschen
  10. Böse Biene Maya!!!
    Euch eine schnelle gute Besserung!
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Hallöchen,
    Lee-Ann gut, dass du gleich den Tierarzt aufgesucht hast!! Dieses Malheur hatten wir mit unserem Dackel. Da wir in unserem Wochenendhaus waren, hatten wir es weiter bis zum nächsten TA. Dort angekommen lag sie bereits im Koma und der Atem ging schon ganz verlangsamt! Ein Gegengift hat der TA gespritzt, das hat dann eigentlich sehr rasch geholfen hat.
    Streicheleinheiten für's Hundl und gute Besserung!
    Schönes We und liebe Grüße Crissi

    AntwortenLöschen
  12. wenn sie aus der Erde kamen dann hattest du die wirklich agressieve Art.
    Bei mir hilft Apis C200 da schwillt nix an. Bei deinen Hunden mußt du aber fragen vor allem bei deinem Allergiker. Ich habe bei meiner Big Mama immer das Spritzen-Gepäck im Hüftgürtel dabei gehabt, sie hatte leider auch so Ambitionen "wild" anzuschwellen.
    Gute Besserung Und Grüßle Beate

    AntwortenLöschen
  13. Ich hoffe euch geht's wieder besser. Das war ja ein Schreck!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen