Montag, 21. Juni 2010

Ich liebe sie...meine kleinen Helfer im
Garten. Wir haben eine kleine
Trauerweide, der jedes Jahr voll ist
von diesen fiesen Blattläusen. Dieses Jahr
haben wir aber ganz ganz viele
Marienkäferlarven die im
Vollfettebäuche-Stadium sind..hihihi..
auf deutsch...vollgefressen! Es ist
immer wieder interessant zu beobachten
wie die Natur alles selber regelt.

So und jetzt gehe ich dicke Socken
anziehen...jaaaaa ich hab auch kalt und
will endlich wieder mal Sonne!

Kommentare:

  1. hey..tolle fotos..sieht ja klasse aus...toll gem,acht
    LG anca

    AntwortenLöschen
  2. Noch eine mit kalten Füßen, ha!

    Ich habe auch jetzt eine kleine Wärmflasche unter den Füßen. Auch wenn ich eine Zappelfillipin bin, die unteren Extremitäten halte ich eher still am Rechner.

    Dann mal virtuelle Sonnengrüße von mir.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Marienkäferkindergarten...hab ich noch nie gesehen - Danke :)

    Auch hier ist kein Sommer mit 12 Grad.
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!

    Ist doch schön so kleine Helfer im Garten zu haben. Ich komme auch gerade aus dem Garten . Habe Kürbis gepflanzt.....

    Schöne Bilder sind das.

    Liebe Grüße,
    Gitte

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Bilder. Ich finde diese Verwandlung vom Ei über die Larve zum Käfer sehr faszinierend zu m beobachten. Die letzten Winter haben wir auch immer die Käferlein überwintert. Die haben sich im Spätherbst zu Hunderten in die Fenster der Ostfassade verkrochen und immer wenn ich die Kinderzimmer lüften wollte, hatten wir entweder einen Teil in der Wohnung oder einige wurden jämmerlich beim Fensterschliessen zerdrückt. Da haben wir sie dann mühsam eingesammelt und an einem dunklen kühlen Ort überwintert.
    Lg und viel Freude und Glück mit deinen Käfern.
    Franziska

    AntwortenLöschen
  6. ich dachte hier kämen jetzt eigentlich die Bikini Bilder :-)))))))))))))))))))))
    Lg Elster

    AntwortenLöschen
  7. ...jööööh, so härzig! Ja die warmen Socken kann man gut gebrauchen und bei uns vor allem auch die Gummistiefel;-))

    Liebe Grüsse
    Jolanda

    AntwortenLöschen
  8. Oh, ja, da hast du recht - seine Marienkäfer sollte man sich warm halten, die sind hübsch und so nützlich. Tolle Fotos hast du gemacht.
    Ich hol jetzt auch die Socken.
    Einen kuscheligen Tag noch für dich, liebe Lee-Ann wünscht Eva

    AntwortenLöschen
  9. he, bei mir ist eingeheizt und die Ofenbank warm!!!! Komm doch schnell rüber zu einem Kaffee!!!

    AntwortenLöschen
  10. Das sind ja härzige Fotis!
    Und ich bin auch froh wenn wieder die Sonne scheint. Bei mir in der Wohung ist es sooooooooooo kalt brrrrr. Aber aber morgen soll es ja besser werden.

    Liebe grüsse
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Jo jo, söll emol cho dä Summer... ha au glismeti Socke a!
    Grüessli us der Oschtschwiiz
    Chnuesi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Lee Ann,
    vielen Dank für dein Angebot.
    Hier meine e-mail Adresse
    bettinajeck@web.de
    Nochmals liebe Grüße und hoffentlich bald wärmeres Wetter
    Bettina

    AntwortenLöschen
  13. ja die Natur ist schon verrückt und wenn man nicht immer reinpfuschen würde wär sie wohl noch Natürlicher aber eben...lass es kleben oder so. Ja ich nehme an du hast viele warme söckli gestrickt diesen Winter ..der war ja soooo lang! Morgen kommt Sonne Lee-Ann!
    wahrscheinlich, täsch und jetzt ist heiss...das lieben wir ja,gel?
    grüsschen hanna

    AntwortenLöschen
  14. Schöne Bilder, ich mag sie ja so gern, die Käferlein aler Art.
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen
  15. ...da hab ich glaub im Biounterricht nicht aufgepasst. Die lustigen Larven kannte ich zwar ABER dass es daraus Marienkäfer gibt wusste ich nicht. Hmmmm, schon wieder was gelernt, danke

    en gruess
    simone

    AntwortenLöschen
  16. Die könnte ich hier auch brauchen! alles voller läuse-grrrr.

    ich danke dir noch mal für deine lieben worte. noch ist der schmerz groß, deshalb bin ich zwar täglich hier unterwegs, aber zum kommentieren fehlt einfach die freiheit der gedanken. ich glaube auch, dass wir uns im "richtigen" leben gut verstehen würden. vielleicht klappt es ja mal!

    sei ganz lieb gegrüßt

    katrin

    AntwortenLöschen